Elektrohalsband für Hunde

Das Elektrohalsband ist ein zur Disziplinierung verwendetes Halsband, welches kurze stimulierende Elektronenstöße aussenden kann. Die Verwendung ist allerdings umstritten.




Hundeerziehung:


Hundeerziehung beginnt am besten bereits im noch jungen alter, umso früher Sie damit anfangen, umso mehr Erfolg werden Sie auch haben. Bei der Erziehung eines Hundes gibt es verschiedene Wege. Viele Menschen wählen den in der Hundeschule, denn hier lernt der Hund von Anfang an Gehorsam und das auf sanfte Art. In den meisten größeren Städten werden diverse Hundeschulen angeboten. Hier lernen die Hunde auch den Umgang mit anderen Hunden.


Elektrohalsband:


Eine seltener eingesetzte und auch nicht unumstrittene Methode ist unter anderem das Elektrohalsband. Eine Unartigkeit oder schlechter Gehorsam kann mit diesem Halsband, teilwese über eine Fernbedienung teilweise automatisch und einer kurzen Elektrostimulation bestraft werden. Diese Geräte gehen dabei im freien teilweise bis zu 100m weit, die Stimulationen können in unterschiedlichen Stärken ausgesandt werden. Wie bereits erwähnt sind solche Halsbänder in Deutschland und bei Tierschützern umstritten. In manchen fällen kann der Einsatz eines Elektrohalsbands jedoch sinnvoll sein.


Hundehalsband



Einsatz:


Es gibt Hunde, die haben ein ausgesprochen dominantes Revierverhalten und laufen schon beim Entdecken eines anderen Lebewesens hinter dem Gartenzaun auf und ab. Andere wiederum geraten in einen wahren Rausch aus Bellen, wenn jemand an der Tür klingelt. Viele Hunde können Ihren Urinstinkt, den Jagdtrieb im Wald beim erschnüffeln eines Rehs oder Hasen ebenfalls nicht zügeln.

Nun sind aber nicht alle Hunde so, dass sie dann wirklich hören, wenn ihr Herrchen ihnen die jeweilige Verhaltensweise verbietet. Ein Elektrohalsband kann hier Abhilfe schaffen. Es arbeitet mit einem stimulierenden Elektronenstrom, vergleichbar dem, der in Therapien beim Menschen eingesetzt wird. Von den Herstellern wird davon ausgegangen, dass mit dem Halsband keinerlei Gefahr für das Tier einher geht, die Stromstärke ist relativ niedrig eingestellt. Allerdings bedeutet das trotzdem für den Hund Schmerzen, die er nicht einmal zuordnen kann.


Einsatz im Fernsehen:


In diversen Fernsehshows konnte der Einsatz von solchen Halsbändern am Menschen gesehen werden, besonders bei Gameshows auf RTL und amerikanischen Sendern wurden diese Bänder an armen und Füßen eingesetzt um die Kandidaten während den Aufgaben zu stören und zu überraschen. Die Deutsche Show Cash Crash hatte diese beispielsweise eingesetzt.


Selbstversuch:


Der folgende Hundebesitzer hat ein Elektrohalsband mit Stromstößen (in Deutschland verboten, siehe hierzu Rechtslage bzgl. Elektrohalsbändern) selber ausprobiert, bevor er es seinem Hund umbinden wollte. Sein kleines Experiment kann man im Video bewundern - besonders angenehmen scheint es nicht zu sein und zur Nachahmung ist es sicherlich auch nicht zu empfehlen, das Halsband scheint zumindest bei ihm zu wirken - sein Abschlusskommentar lautet: "It works! I don´t wanna bark anymore!" (Es funktioniert! Ich will nicht mehr bellen!) - Leute gibts...